Inhalt

Medizinisch Beruflich Orientierte Rehabilitation

Ein wichtiger Teil des gesetzlichen Auftrags der Rentenversicherung ist, Wiederherstellung und Verbesserung der Leistungsfähigkeit und die Wiedereingliederung in den Beruf. Die Medizinisch Beruflich Orientierte Rehabilitation (MBOR) ist daher wesentlicher Bestandteil des Rehabilitationsangebotes der Mittelrhein-Klinik.

MBOR-Basismaßnahmen kommen bei allen Rehabilitanden zum Einsatz und umfassen:

  • Diagnostik und Therapie von Erkrankungen, die die berufliche Teilhabe behindern
  • Förderung von kompensatorischen Fähigkeiten

MBOR-Kernmaßnahmen umfassen:

  • unmittelbar berufsbezogene Interventionen, z.B. psycho-edukative Schulungen zum beruflichen Erleben
  • Behandlung berufsbezogener Ängste
  • Entwicklung von Fähigkeiten zur Lösung von Konflikten am Arbeitsplatz

Spezifische MBOR-Maßnahmen dienen der unmittelbaren beruflichen Wiedereingliederung:

  • Berufliche Belastungserprobungen
  • gestufte Wiedereingliederung
  • Kooperation mit Einrichtungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Spezifische MBOR-Maßnahmen werden bei Rehabilitanden durchgeführt, die besondere berufliche Problemlagen haben und eine gezielte Unterstützung bei der Rückkehr an einen konkreten Arbeitsplatz benötigen (Hochrisikogruppe). Die Mittelrhein-Klinik bietet MBOR-Maßnahmen in allen drei Kategorien je nach individuellem Bedarf an.

Suche & Service

Mittelrhein-Klinik

Fachklinik für Psychosomatische und Onkologische Rehabilitation

Salzbornstraße 14
56154 Boppard - Bad Salzig
Tel. 06742 - 608 0 | Fax 06742 - 608 200
E-Mail: mittelrhein-klinik@drv-rlp.de

Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Insgesamt sind wir vier ...

Mittelrhein-Klinik

Edelsteinklinik
Drei-Burgen-Klinik
Fachklinik Eußerthal