Inhalt

Kampagne - Touch hearts, not hands -

Gesundheit geht uns alle an - wir machen mit

Es ist bekannt, dass in großen Kliniken und Krankenhäusern bakterielle und virale Krankheitserreger ein großes Risiko darstellen. Krankheiten werden - trotz vorgeschriebener Händehygiene - nachweislich weiterhin durch den Händedruck übertragen. Es ist daher mehr als notwendig, auf den Händedruck konsequent zu verzichten. Das Händeschütteln ist jedoch in unserer Kultur das Symbol der Höflichkeit. Wie kann man aber dieses Ritual abschaffen? In langen Gesprächen mit Ärzten und Hygiene-Fachleuten wurde schnell klar, wir müssen mit einer flächendeckenden Initiative eine positive Grundhaltung in unserem Umfeld erzeugen, den bewährten Händedruck einfach abzuschaffen. Unsere Kampagne verdeutlicht mit ihrer positiven und freundlichen Gestaltung unmissverständlich, dass es nicht unhöflich ist, auf den Händedruck zur Begrüßung oder zum Abschied zu verzichten. Es sind die kleinen herzlichen Gesten, die unser Herz rühren. Ab sofort heißt es daher überall in Deutschland "TOUCH HEARTS NOT HANDS". So wird freundlich, aber bestimmt darauf hingewiesen, das Händeschütteln im Sinne von mehr Gesundheit einfach wegzulassen.

Das Kinder-Klinikum Kemperhof in Koblenz ist übrigens Mitinitiator und Vorreiter unserer Kampagne. Hier läuft das Pilotprojekt bereits erfolgreich. Gesundheit braucht keinen Händedruck. Helfen auch Sie mit...

Weitere Informationen finden Sie unter: www.touch-hearts.de

Suche & Service

Mittelrhein-Klinik

Fachklinik für Psychosomatische und Onkologische Rehabilitation

Salzbornstraße 14
56154 Boppard - Bad Salzig
Tel. 06742 - 608 0 | Fax 06742 - 608 200
E-Mail: mittelrhein-klinik@drv-rlp.de

Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Insgesamt sind wir vier ...

Mittelrhein-Klinik

Edelsteinklinik
Drei-Burgen-Klinik
Fachklinik Eußerthal