NavigationDesBereichsWas wir für Sie leisten
Inhalt

Medizinisches Nachsorgeprogramm

tNach einer psychosomatischen Rehabilitation ist es oft nicht leicht, das in der Klinik Gelernte in den Lebensalltag zu übertragen. Die erarbeiteten Verhaltensstrategien und Zukunftspläne müssen eigenverantwortlich umgesetzt werden, auch wenn Unsicherheiten und Ängste dem entgegen stehen. 

Um den Rehabilitanden den Übergang von der Rehabilitation in den Alltag zu erleichtern, bietet die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz eine Reha-Nachsorge mit Gruppensitzungen an.

Die Nachsorge-Gruppe trifft sich wöchentlich in Koblenz (AHG Gesundheitsdienste, Schlossstraße 43-45, 56068 Koblenz).

Die Gruppen finden wie folgt statt:

  • dienstags von 10:15 Uhr - 11:45 Uhr
  • und von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr
  • mittwochs von 17:15 Uhr - 18:45 Uhr und
  • donnerstags von 15:00 Uhr - 16:30 Uhr

Ziel der Nachsorge

Gesundheitsbezogene Verhaltens- und Lebensstiländerungen sind länger andauernde Prozesse. Aus diesem Grund möchte das Gruppenangebot den Rehabilitationserfolg weiter verbessern und stabilisieren. Während der Rehabilitation bearbeitete Themen wie:

  • Umgang mit Ängsten und Depressionen
  • Umgang mit Konflikten im Privat- und Berufsleben
  • Umgang mit Stress
  • Verbesserung von Problemlösefertigkeiten

werden aufgegriffen und Möglichkeiten erarbeitet, wie diese Verhaltensänderungen im Alltag umgesetzt werden können.

Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Zusammenführung von Gruppenteilnehmern zur Kontaktaufnahme und zum Erfahrungsaustausch.

Ambulante Nachsorge nach psychoonkologischer Rehabilitation

Wieder zu Hause sein, den Alltag meistern, wieder im Beruf arbeiten - nach einer schweren Erkrankung wie Krebs ist das eine große Herausforderung. Operation, Chemo- oder Strahlentherapie sind belastend. Psychologische Beeinträchtigungen können zusätzlich Erschwernisse darstellen. Rehabilitation und Nachsorge sind eng verbundene Elemente des Prozesses der Krankheitsbewältigung sowie der Bewältigung der Körperveränderungen und der Funktionseinschränkungen. Die zeitlich begrenzten Nachsorge-Angebote, die direkt an eine ambulante oder stationäre Rehabilitation anschließen, sollen neben dem Fortführen einer begonnenen Therapie und Verfestigung eines erreichten Therapieerfolges, einen verstärkten Anstoß in Richtung Eigenaktivitäten leisten. Der Übergang in einen normalisierten Alltag wird so erleichtert.  

Angebote der Nachsorgeleistungen: 

  • Physiotherapie
  • Psychotherapeutische Hilfen
  • Sporttherapie und Bewegungstherapie
  • Ergotherapie
  • Entspannungstraining

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmerkreis:

  • Sie sind Versicherter der Deutschen Rentenversicherung.
  • Sie haben eine psychosomatische oder eine psychoonkologische Rehabilitation hinter sich.
  • Sie besitzen die vollschichtige Leistungsfähigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
  • Grundsätzlich sollte die Nachsorgeeinrichtung gut erreichbar sein, d.h. im Umkreis von 40 km.

Wenn alle Punkte auf Sie zutreffen, kann eine Reha-Nachsorge bzw. die Programme der anderen Rentenversicherungsträger von Ihnen genutzt werden.

Wenn die Rehabilitationsklinik eine Empfehlung zur Nachsorge ausspricht, gilt die Kostenzusage der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz für diese Nachsorgeleistung als erteilt. Das Reha-Nachsorgeangebot sollte möglichst nahtlos an den Klinikaufenthalt anschließen bzw. spätestens 3 Monate danach beginnen.

Anmeldung und Kosten

Anmeldung:
Die Anmeldung erfolgt über die zuständigen Bezugstherapeuten/Ärzte während des Rehabilitationsaufenthaltes. Bei auftretenden Fragen und Problemen ist Frau Rösler (Diplom Psychologin, Nachsorgebeauftragte der Mittelrhein-Klinik) Ansprechpartnerin, Sprechstunde dienstags von 8:00 - 9:00 Uhr.

Kosten:
Zuzahlungen sind bei der Teilnahme an dem Nachsorgeangebot nicht notwendig. Anteilige Fahrtkosten werden am Ende der 6-monatigen Nachsorgemaßnahme mit 5,- Euro pro Termin, an dem man anwesend war, erstattet.

Suche & Service

Mittelrhein-Klinik

Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation

Salzbornstraße 14
56154 Boppard - Bad Salzig
Tel. 06742 - 608 0 | Fax 06742 - 608 200
E-Mail: mittelrhein-klinik@drv-rlp.de

Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Gemeinsam sind wir vier ...

Mittelrhein-Klinik

Edelsteinklinik
Drei-Burgen-Klinik
Fachklinik Eußerthal