Erklärung zur Barriere-Freiheit in Leichter Sprache

Sie sind auf einer Internet-Seite der Deutschen Renten-Versicherung Rheinland-Pfalz.
Diese Seite heißt www.mittelrhein-klinik.de.

Was ist der Inhalt dieser Internet-Seite?

Die Internet-Seite www.mittelrhein-klinik.de informiert über die Mittelrhein-Klinik.

Die Mittelrhein-Klinik ist eine Reha-Einrichtung. Das ist so ähnlich wie ein Krankenhaus.

Die Patienten sind körperlich krank, weil sie seelisch krank sind. In schwerer Sprache heißen diese Krankheiten psychosomatische Erkrankungen.

Die meisten Patienten bleiben 5 oder 6 Wochen in der Mittelrhein-Klinik. Sie machen hier eine medizinische Rehabilitation. Man kann auch Reha sagen. Das ist kürzer.

In der Reha bekommen die Patienten viele medizinische Behandlungen.

Sie sprechen zum Beispiel viel mit den Ärzten über ihre Krankheit. Das nennt man Gesprächs-Therapie.

Die Patienten machen auch viel Sport. Sie laufen, schwimmen und trainieren an Fitness-Geräten. Das nennt man Bewegungs-Therapie.

Die Patienten malen, basteln oder töpfern auch. Das nennt man Kunst-Therapie.

Sie können auch im Garten arbeiten. Das nennt man Garten-Therapie.

Die Patienten lernen, wie sie sich besser ausruhen können. Das nennt man Entspannungs-Therapie.

Danach können viele wieder arbeiten gehen.

Warum brauchen wir diese Erklärung zur Barriere-Freiheit?

Eine Barriere ist ein Hindernis.

Zum Beispiel: Stufen sind ein Hindernis für Rollstuhl-Fahrer.
Schwere Sprache ist ein Hindernis für Menschen mit Lern-Schwierigkeiten.

Alle sollen die Informationen auf dieser Internet-Seite verstehen.

Das nennt man barriere-frei.

Es gibt Regeln für die Barriere-Freiheit.

Diese Regeln gelten auf der ganzen Welt.

Diese Regeln gelten auch für uns.

Dafür gibt es Gesetze.
Die Gesetze haben schwere Namen.

Sie heißen:

  • Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz (BGG) und
  • Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0).

Diese Internet-Seite hat noch einige Barrieren.

Die Barrieren sollen weniger werden.

Wir haben die Internet-Seite getestet.

Wir haben geschaut:
Wo gibt es noch Barrieren auf der Internet-Seite.
Was ist schon barriere-frei.

Das Ergebnis von dem Test haben wir aufgeschrieben.

Das steht in dieser Erklärung.

Wo gibt es noch Barrieren?

Diese Internet-Seite hat noch Barrieren.

  • Auf den Internet-Seiten gibt es Bilder und Grafiken.
    Die Bilder und Grafiken müssen Beschreibungen haben.
    Das ist wichtig für blinde Menschen.
    Bei manchen Bildern und Grafiken fehlen die Beschreibungen.
  • Videosmüssen Unter-Titel haben.
    Das ist ein Streifen am Bild-Rand.
    In dem Streifen steht Text.
    Der Text erklärt: Was passiert in dem Video.
    Unter-Titel sind wichtig für gehörlose Menschen.
    Bei manchen Videos fehlen die Unter-Titel.
  • Mit der Tastatur kann man Filter einstellen.
    Nur manche Filter funktionieren.
  • Man kann mit der Tastatur steuern.
    Dabei wandert ein Rahmen.
    Dieser Rahmen heißt Fokus.
    Manchmal verschwindet der Fokus.
  • In Formularen passieren Fehler.
    Diese Fehler werden angezeigt.
    Die angezeigten Informationen sind nicht klar. 
  • Es gibt Systeme zum Vorlesen von Internet-Seiten.
    Auf den Internet-Seiten gibt es Zitate.
    Das sind Sätze, die andere Leute gesagt haben.
    Die Zitate sind nicht richtig markiert.
    Das bedeutet: Das System kann nicht erkennen:
    Welcher Text ist ein Zitat.
    Deshalb sagen die Systeme die Zitate nicht richtig an.

Warum gibt es noch Barrieren?

Die Barrieren sollen weniger werden.

Die Deutsche Renten-Versicherung arbeitet ständig an Verbesserungen.

Auf der Internet-Seite stehen sehr viele Informationen.

Das ist sehr viel Arbeit für uns.

Es wird sehr lange dauern.

Die Barrieren sollen alle verschwinden.
Das wollen wir schaffen.

 

Diese Erklärung ist vom 14.09.2020.

Welche Dateien haben noch Barrieren?

  • PDF-Dateien zum Herunter-Laden

Wir wollen alle PDF-Dateien barriere-frei machen.

Wir machen neue PDF-Dateien barriere-frei.

Wir wollen auch alte PDF-Dateien barriere-frei machen.

Dafür brauchen wir Zeit.

Haben Sie eine interessante PDF-Datei gefunden?
Ist diese nicht barrierefrei?

Wenn Sie diese PDF-Datei haben möchten:
Dann schreiben Sie uns eine Mail an diese Mail-Adresse:

presse@drv-rlp.de

Oder:

Schreiben Sie uns einen Brief an diese Adresse:

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Kommunikation
Eichendorffstraße 4-6
67346 Speyer

Schreiben Sie den Namen von der PDF-Datei in die Mail oder den Brief.

Und geben Sie Ihre Mail-Adresse an.

Dann schicken wir Ihnen die PDF-Datei.

Die PDF-Datei ist dann barriere-frei.

Formulare zum Herunter-Laden

Auch Formulare sollen barriere-frei werden.

Es sind sehr viele Formulare.
Und es wird lange dauern,
bis alle Formulare barriere-frei sind.
Bitte entschuldigen Sie.

Brauchen Sie ein bestimmtes Formular?
Hat dieses Formular noch Barrieren?
Schreiben Sie uns eine Mail an diese Mail-Adresse:

presse@drv-rlp.de

Oder

Schreiben Sie uns einen Brief an diese Adresse:

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Kommunikation
Eichendorffstraße 4-6
67346 Speyer

Schreiben Sie den Namen von dem Formular in die Mail oder den Brief.
Und geben Sie Ihre Mail-Adresse an.
Dann schicken wir Ihnen das Formular.
Das Formular ist dann barriere-frei.

Wie können Sie uns Barrieren melden?

Unsere Seite www.mittelrhein-klinik.de soll barriere-frei werden.
Wenn Sie eine Barriere auf dieser Internet-Seite gefunden haben:
Schreiben Sie uns gerne eine Mail oder einen Brief.

Schreiben Sie uns eine Mail an diese Mail-Adresse:

presse@drv-rlp.de

Oder

Schreiben Sie uns einen Brief an diese Adresse:

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz
Kommunikation
Eichendorffstraße 4-6
67346 Speyer

Sie können auch direkt in das Kontaktformular schreiben.

Wir helfen Ihnen gern.

Schlichtungs-Verfahren

Wenn die Internet-Seite www.mittelrhein-klinik.de noch Barrieren hat
und
die Deutsche Renten-Versicherung Rheinland-Pfalz nicht helfen konnte:
Dann können Sie an die Schlichtungs-Stelle schreiben.

Eine Schlichtungs-Stelle hilft bei einem Streit.
Oder die Schlichtungs-Stelle hilft bei einer Beschwerde.

Informationen in Leichter Sprache über die Schlichtungs-Stelle finden Sie auf der Internet-Seite: https://www.behindertenbeauftragter.de/DE/SchlichtungsstelleBGG/LS/LS_node.html

Sie können der Schlichtungs-Stelle eine Mail an diese Mail-Adresse schreiben:

lb@msagd.rlp.de

Oder

Sie können der Schlichtungs-Stelle einen Brief schreiben.

Schreiben Sie den Brief bitte an diese Adresse:

Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz
Matthias Rösch
Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung
Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz
Bauhofstraße 9
55116 Mainz

Sie können die Schlichtungs-Stelle auch anrufen:

Die Telefonnummer ist:

06131 16-5342

Zusatzinformationen

Mittelrhein-Klinik

Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation

Salzbornstraße 14
56154 Boppard - Bad Salzig
Tel. 06742 - 608 0 | Fax 06742 - 608 200
E-Mail: mittelrhein-klinik@drv-rlp.de

Klinikverbund der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Gemeinsam sind wir vier ...

Mittelrhein-Klinik

Edelsteinklinik
Drei-Burgen-Klinik
Fachklinik Eußerthal